Liebe, Sex und solche Sachen - ein Weg zur selbstbestimmten Sexualität

Mehr Beratung und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen

Intimität und Sexualität gehören zu den privatesten Bereichen unseres Lebens. Hier selbstbestimmt handeln zu können, sollte selbstverständlich sein. Auch für Menschen mit Behinderungen. Genau dies möchte das Projekt „Sexuelle Selbstbestimmung und Behinderung“ erreichen.

Neben der Selbstbestimmung steht vor allem der Selbstschutz im Vordergrund; es geht aber auch um Beratungsangebote rund um Partnerschaft, Heirat, Familienplanung, Verhütung oder Wechseljahre.

Ziel ist es, in allen Einrichtungen des Fachbereichs Menschen mit Behinderung der Caritas Singen-Hegau sowohl für die Fachkräfte wie auch für Menschen mit Behinderung ein einheitliches und fundiertes Wissen zu erarbeiten, das im Alltag gelebt werden kann. Die sexualpädagogischen Konzepte dafür werden von Fachkräften und Menschen mit Behinderungen gemeinsam entwickelt. In diesem Projekt arbeiten wir Hand in Hand mit externen Beratungsstellen, unter anderen mit pro familia.

Das Projekt läuft bis Ende 2025. Dauerhaft werden wir die Ergebnisse unserer Arbeit  in Form von Beratungsangeboten und Workshops anbieten.

 

Das Projekt wird gefördert von Aktion Mensch.

 

 

 

 

 

Kontakt

Sandra Nicolaus
Projektleitung

Rielasinger Str. 75
78224 Singen

E-Mail:

nicolaus(at)caritas-singen-hegau.de

Tel.:

07731 - 96 970 -188

Corona-Pandemie

Die Gesundheit und die Sicherheit von alten und pflegebedürftigen Menschen, Kindern und ihren Familien, Menschen in Not sowie Menschen mit einer Behinderung stehen für uns als Caritas an erster Stelle. Daher beobachten wir die Corona Pandemie sehr aufmerksam und passen unsere Sicherheitskonzepte und Schutzmaßnahmen immer aktuell an. Als Caritasverband werden wir alles dafür tun, dass wir Ihnen weiterhin eine gute, verlässliche und sichere Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Herzliche Grüße – und bleiben Sie vor allem gesund!
Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel