Haus Christophorus – Lebens(t)räume für Menschen mit Behinderung

Das Haus Christophorus ist ein Wohnhaus für erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung am Rande der Kernstadt.

Hier lebt eine gewachsene und tragfähige Gemeinschaft, die täglich durch pädagogische Fachkräfte begleitet wird. Die Bewohnerinnen und Bewohner versorgen sich mit Hilfe der Fachkräfte selbst. Gemeinsam wird hier Alltag gelebt.

Hier zu wohnen erfordert ein großes Maß an Eigenständigkeit. Die professionelle Begleitung wird regelmäßig im Rahmen der individuellen Förderplanung gemeinsam mit den jeweiligen Klienten gestaltet. Teilhabe am Leben in der Stadt und in der Gesellschaft wird aktiv gelebt und von den Fachkräften begleitet. Gemeinsame oder individuelle Freizeitaktivitäten spielen im Alltag eine wichtige Rolle.

Das Haus ist nicht barrierefrei.

 

Kurz und knapp:

  • 10 Wohnplätze
  • hohe Eigenständigkeit
  • begleitete Alltagsgestaltung und Haushaltsführung
  • individuelle oder gemeinsame Freizeitaktivitäten
  • aktive Teilhabe am Stadtleben
  • gemeinsame Urlaubs- und Freizeitangebote
  • Unterstützung in digitaler Teilhabe

Kontakt

Martina Kaiser
Leitung

Erzbergerstraße 25
78224 Singen

E-Mail:

kaiser(at)caritas-singen-hegau.de

Tel.:

07731 - 96 970 -490

Fax:

Mobil:

07731 - 96 970 -499

0176 - 11 95 61 00

Birgit Tavares Vidal
Teamleitung

Friedinger Str. 39
78224 Singen

E-Mail: tavaresvidal(at)caritas-singen-hegau.de
Tel.: 07731 - 969 70 480

Haus Christophorus
Friedinger Str. 39
78224 Singen
Tel. 07731 - 969 70 480

Corona-Pandemie

Die Gesundheit und die Sicherheit von alten und pflegebedürftigen Menschen, Kindern und ihren Familien, Menschen in Not sowie Menschen mit einer Behinderung stehen für uns als Caritas an erster Stelle. Daher beobachten wir die Corona Pandemie sehr aufmerksam und passen unsere Sicherheitskonzepte und Schutzmaßnahmen immer aktuell an. Als Caritasverband werden wir alles dafür tun, dass wir Ihnen weiterhin eine gute, verlässliche und sichere Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Herzliche Grüße – und bleiben Sie vor allem gesund!
Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel