Teilhabe

Das Bundes-Teilhabe-Gesetz
Es gibt ein Gesetz: das Bundes-Teilhabe-Gesetz.
Die Abkürzung ist BTHG.
Die Abkürzung spricht man Be-Te-Ha-Ge.

Ein Gesetz ist eine Regel.
Das Gesetz gilt für alle Menschen in Deutschland.

Das Bundes-Teilhabe-Gesetz sagt:

Alle Menschen haben das Recht überall mitzumachen.
Das nennt man Teilhabe.
Alle Menschen haben das Recht zu bestimmen:
So möchte ich leben.
Das nennt man Selbst-Bestimmung.

Dafür arbeiten wir

Alle Menschen mit Behinderung machen überall mit.
Jeder Mensch hat was er für ein gutes Leben braucht.

Was wird durch das Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG) anders?

Sie haben eine Behinderung.
Das BTHG sagt:
Sie dürfen durch Ihre Behinderung keine Nachteile haben.
Es soll Ihnen genauso gut gehen wie Menschen ohne
Behinderung.

Sie können Eingliederungs-Hilfe beantragen.
Das Sozialamt bezahlt die Eingliederungs-Hilfe.

Sie haben ein Gespräch mit dem Sozialamt.
Darum geht es in dem Gespräch:
Sie sagen was Ihnen wichtig ist.
Zum Beispiel wie Sie wohnen möchten.
Oder wo Sie arbeiten möchten.
Oder was Sie in Ihrer Freizeit tun möchten.

Sie sagen was sie selbst tun können.
Und wo Sie Unterstützung brauchen.

Alles wird aufgeschrieben.
Das Sozialamt entscheidet wo Sie Unterstützung bekommen.
Sie sagen wer Sie unterstützen soll.

Vielleicht haben Sie Fragen zum BTHG
Dann können Sie uns gerne anrufen.

 

 

 

 

 

 

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Kontakt

Ingrid Laible

Erzbergerstraße 25
78224 Singen
E-Mail: laible(at)caritas-singen-hegau.de
Tel.:     07731 - 969 70-133

Kontakt

Myrjam Heintze

Hohentwielstraße 6/1 
78315 Radolfzell
E-Mail: m.heintze(at)caritas-kn.de
Tel.:     07732 - 93 8059 -45

 

Corona-Pandemie

Die Gesundheit und die Sicherheit von alten und pflegebedürftigen Menschen, Kindern und ihren Familien, Menschen in Not sowie Menschen mit einer Behinderung stehen für uns als Caritas an erster Stelle. Daher beobachten wir die Corona Pandemie sehr aufmerksam und passen unsere Sicherheitskonzepte und Schutzmaßnahmen immer aktuell an. Als Caritasverband werden wir alles dafür tun, dass wir Ihnen weiterhin eine gute, verlässliche und sichere Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Herzliche Grüße – und bleiben Sie vor allem gesund!
Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel