16.11.2020 Stand Corona aktuell

Am Samstag wurden 4 Bewohner*innen vom Haus Laurentius und 3 Mitarbeiter*innen positiv getestet. Einige Bewohner zeigen Symptome und wir mussten sofort einen Nachtdienst organisieren. Am Sonntag haben wir nun 41 Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen von Katharina und Christophorus getestet. Hier waren alle Tests negativ.
Im Förder- und Betreuungsbereich sind am Freitag zwei weitere Menschen mit Behinderung an Corona erkrankt. Das Thema bleibt auch in der Sozialstation und in den Kitas präsent und leider ist eine wirkliche Entspannung noch nicht in Sicht.
Aber: Wir werden in dieser schwierigen Zeit von einer Welle der Anteilnahme und Unterstützung aus ganz vielen Bereichen und von ganz vielen Menschen begleitet – das ist nicht selbstverständlich und dafür sind wir – bei allen Problemen und Sorgen – auch sehr dankbar!!

Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel

Auftreten von Corona-Fällen im Haus St. Klara in Singen

In unserem Haus St. Klara haben wir mehrere Corona-Erkrankungen. Aktuell sind 7 Bewohner*innen und 8 Mitarbeiter*innen mit dem Corona-Virus infiziert. Weitere Testergebnisse stehen noch aus, so dass wir hier noch mit einer Steigerung der Zahlen rechnen müssen. Trotz unserer hohen hygienischen Standards und einem guten Sicherheitskonzept konnten wir diese Situation nicht verhindern. Wir sind im ständigen Kontakt mit dem Gesundheitsamt und unserem Betriebsarzt . Aktuell dürfen wir daher keine externen Besuche in unserem Haus St. Klara ermöglichen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir werden weiterhin alles uns Mögliche tun, um die Gesundheit unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen und zu stärken!

 

Corona - Pandemie

Die Gesundheit und die Sicherheit von alten und pflegebedürftigen Menschen, Kindern und ihren Familien, Menschen in Not sowie Menschen mit einer Behinderung stehen für uns als Caritas an erster Stelle. Daher beobachten wir die Corona Pandemie sehr aufmerksam und passen unsere Sicherheitskonzepte und Schutzmaßnahmen immer aktuell an. Manche dieser Maßnahmen sind schmerzhaft. Zum Schutz vor weiteren Infektionen bitten wir um eine konsequente Beachtung in allen unseren Einrichtungen und Diensten!

Gleichzeitig wollen wir aber nicht, dass Menschen vereinsamen und alle persönlichen Kontakte zum Erliegen kommen. Menschliche Nähe ist heute notwendiger denn je!

Wir müssen also alle eine schwierige Gratwanderung gehen und neben den notwendigen Einschränkungen auch immer wieder kreative und neue Wege der Begegnung suchen!

Die Corona-Pandemie hat unsere Welt auf den Kopf gestellt. Wir sind uns aber sicher, dass wir gemeinsam auch diese Herausforderung meistern werden! Als Caritasverband werden wir alles dafür tun, dass wir Ihnen weiterhin eine gute, verlässliche und sichere Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Bitte helfen auch Sie uns dabei:

  • Achten Sie auf die bekannten Hygienevorschriften und Abstandsregeln!
  • Folgen Sie den Verhaltensaufforderungen in unseren Einrichtungen!
  • Informieren Sie sich regelmäßig – siehe auch die Links unten.
  • Bleiben Sie mit uns in Kontakt und sprechen Sie uns bei Fragen direkt an!

Herzliche Grüße – und bleiben Sie vor allem gesund!

Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden links:

>Robert Koch Institut

>Bundesministerium für Gesundheit

>Aktuelle Informationen zu Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

>Corona-Infos in vielen Sprachen

>Corona-Infos in Leichter Sprache

Corona-Pandemie

Die Gesundheit und die Sicherheit von alten und pflegebedürftigen Menschen, Kindern und ihren Familien, Menschen in Not sowie Menschen mit einer Behinderung stehen für uns als Caritas an erster Stelle. Daher beobachten wir die Corona Pandemie sehr aufmerksam und passen unsere Sicherheitskonzepte und Schutzmaßnahmen immer aktuell an. Als Caritasverband werden wir alles dafür tun, dass wir Ihnen weiterhin eine gute, verlässliche und sichere Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Herzliche Grüße – und bleiben Sie vor allem gesund!
Wolfgang Heintschel und Oliver Kuppel